NEU ! Bis 100 % Staatliche Förderung Überbrückungshilfe III

Also, der Erwerb z.B. des  Luftreinigers wäre für Ihr Gewerbe kostenfrei.



Wenn Sie von Corona stark betroffen sind, dann können Sie die staatliche Förderungen von bis zu 100%  in Anspruch nehmen.
Es werden Digitaliserungsprojekte und Luftreinigungssysteme gefördert.

Wir bieten 2 Produktgruppen an, die gefördert werden können.
Sie sollten schnellst möglich die Förderfähigkeit durch Ihren Steuerberater prüfen und beantragen.


Wie funktioniert das?
Rechnung über den Steuerberater im Rahmen der Überbrückungshilfe III einreichen. 
Ihr Steuerberater weiss über die Regelungen Bescheid.


Wenn Sie mindesten 30% Umsatzeinbußen zum Vergleichsmonat vor Corona (2019) nachweisen, 
sind Sie im Rahmen der Corona-Überbrückungshilfe III förderfähig. 
Die Förderung ist dabei abhängig von der Höhe Ihres Umsatzrückgangs – bis zu 100% Förderung sind möglich.

Jetzt Ihr Projekt umsetzen und fördern lassen:
Umsatzeinbruch mind. 30% → 40% Förderung
Umsatzeinbruch von 50%-70% → 60% Förderung
Umsatzeinbruch von mehr als  70% → 100 % Förderung



Professioneller Luftreiniger: statt 1499 € nur 0 €
In unserem Falle können Sie unseren TÜV-zertifizierten Luftreiniger "Medical Twister 600" erwerben.

In der Richtlinie der Überbrückungshilfe III heißt es:  

„Zur Berücksichtigung der besonderen Corona-Situation werden hier auch Hygienemaßnahmen einschließlich investiver Maßnahmen berücksichtigt, die nicht vor dem 1. September 2020 begründet sind (z.B. die Anschaffung mobiler Luftfilteranlagen und die Nachrüstung bereits bestehender stationärer Luftfilteranlagen, Maßnahmen zur temporären Verlagerung des Geschäftsbetriebs in Außenbereiche)“ 

Weitere Informationen zum Produkt 



Digitale Werbesysteme:
Unser Konzept für Ihre Digitalisierung: 
Das Angebot umfasst die Beratung, Auswahl und Lieferung von Hardware.

•    Digitaler Kundenstopper statt 3500 € nur 350 € (zum Produkt)
•    Schaufenster-Monitore (zum Produkt)
•    Outdoor-Monitore (zum Produkt)
•    und vieles mehr!

Damit haben Sie die Möglichkeit, 
Kunden, Besucher oder Mitarbeiter mit relevanten Informationen zu versorgen: 
Produktinformationen, Sonderangebote, Hinweise (z.B. Covid-19-Sicherheitshinweise), Schicht-, Urlaubs- oder Arbeitspläne, Hinweise zu Mitarbeiter-Versammlungen oder auf Veränderungen und vieles mehr.
 

Sie haben Fragen oder benötigen weiterführende Informationen?
Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung.



Diese Tabelle finden Sie unter:
https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Dokumente/FAQ/Ueberbrueckungshilfe-III/ueberbrueckungshilfe-lll.html

Und zwar unter Punkt 2.4 - Welche Kosten sind förderfähig

4. Bauliche Modernisierungs-, Renovierungs- oder Umbaumaßnahmen bis zu 20.000 Euro pro Monat zur Umsetzung von Hygienekonzepten.
Investitionen in Digitalisierung einmalig bis zu 20.000 Euro

Förderfähig sind Kosten, die im Zeitraum März 2020 bis Juni 2021 angefallen sind. Das Fehlen einer Schlussrechnung steht der Erstattungsfähigkeit der Kosten nicht entgegen; eine reine Beauftragung der baulichen Maßnahmen reicht hingegen nicht aus (mindestens Zwischenrechnungen erforderlich).
Die Kosten, die ab November 2020 anfallen, sind dem jeweiligen Fördermonat zuzuordnen. Die Kosten März 2020 bis Oktober 2020 können frei auf den Förderzeitraum verteilt werden. Dabei ist für jeden einzelnen Monat die Höchstgrenze von 20.000 Euro zu beachten.
Bauliche Modernisierungs-, Renovierungs- oder Umbaumaßnahmen umfassen z. B. Abtrennungen, Teilung von Räumen, Absperrungen oder Trennschilder.
Außerdem können unter denselben Voraussetzungen auch Investitionen in Digitalisierung (z. B. Aufbau oder Erweiterung eines Online-Shops, Eintrittskosten bei großen Plattformen, Lizenzen für Videokonferenzsysteme, erstmalige SEO-Maßnahmen, Website-Ausbau, Neuinvestitionen in Social Media Aktivitäten, Kompetenz-Workshops in digitalen Anwendungen, Foto-/Video-Shootings, wenn sie zur Ausübung der betrieblichen oder selbstständigen Tätigkeit erforderlich sind) einmalig bis zu 20.000 Euro als erstattungsfähig anerkannt werden.

Förderungsfähig sind auch Anschaffungen und Erweiterung von elektronischen Aufzeichnungssystemen im Sinne des § 146a Abgabenordnung (AO).

Anschaffungskosten von IT-Hardware sind dabei ansetzungsfähig, unter der Voraussetzung, dass diese zum Zeitpunkt der Schlussabrechnung noch im Unternehmen vorhanden ist. Ist dies nicht der Fall, ist eine Rückzahlung der dafür erhaltenen Förderung fällig.



 

16. Ausgaben für Hygienemaßnahmen

Bisher unter Nr. 7. Falls diese Kosten bei bestehenden Anträgen dort erfasst wurden, ist kein Änderungsantrag erforderlich. Eine Korrektur erfolgt mit der Schlussabrechnung

  • Anschaffung mobiler Luftreiniger bspw. durch Hepafilter oder UVC-Licht und die Nachrüstung bereits bestehender stationärer Luftreiniger durch Hepafilter oder UVC-Licht, Maßnahmen zur temporären Verlagerung des Geschäftsbetriebs in Außenbereiche.
  • Förderfähige Hygienemaßnahmen umfassen u. a. Einmalartikel zur Umsetzung von Hygienemaßnahmen, wie Schnelltests, Desinfektionsmitteln und Schutzmasken.
  • Schulung von Mitarbeiter/innen zu Hygienemaßnahmen
  • Besucher-/Kundenzählgeräte

Zur Berücksichtigung der besonderen Corona-Situation sind Hygiene-maßnahmen einschließlich investiver Maßnahmen entgegen der sonst gültigen Vorgaben auch förderfähig, wenn sie nach dem 1. Januar 2021 begründet sind.

Förderfähige Hygienemaßnahmen umfassen nicht variable Kosten für Anschaffungen die nicht ausschließlich Hygienemaßnahmen dienen, z. B. Anmietung zusätzlicher Fahrzeuge bei Reiseunternehmen.






Weitere Informationen auf der Website des Bundesministeriums:

Direkter Link:
https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de