Der Vergleich Lumen zu Watt

Für Glühbirnen war Watt eine mehr oder weniger sinnvolle Angabe.

Lumen ist die Einheit für das gesamte Licht, welches eine Lampe nach allen Seiten ausstrahlt. Mit ihr wird die Helligkeit der Lampe beschrieben. 

So hat eine 40 Watt Glühbirne ca. 400 Lumen. Da aber alle anderen Leuchtmittel mehr Lumen aus einem Watt herausholen (und das teilweise mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen) ist die Kategorisierung eines Leuchtmittels nur mit Watt nicht mehr sinnvoll.

Viel mehr braucht man beide Angaben - Lumen um die Helligkeit eines Leuchtmittels zu beschreiben und Watt um den Energieverbrauch des Leuchtmittels einordnen zu können.

Das Watt ergibt sich aus Volt x Ampere und bezeichnet die Leistung und kennzeichnet bei festgelegter Spannung (230V) auch den Stromverbrauch. Eine Glühbirne mit z.B. 40 Watt verbraucht also 40 Watt in der Stunde = 0,04 kWh. Eine Glühbirne mit z.B. 40 Watt verbraucht also in einer Stunde 40 Wh.

Davon ausgehend verbraucht also diese Glühbirne bei einer Brenndauer von 10 Stunden am Tag und 365 Tagen im Jahr 146 KWh (Kilowatt Stunden)  (Watt x Stunden Täglich x Tage) geteilt durch 1000.
(40 Watt x 10 Stunden x 365 Tage)/1000 = 146 KWh

Sie zahlen also für diese Lampe bei einem Strompreis von 0,22 Euro 32,12 Euro (Kwh x Strompreis)

Bei einer LED Retrofit Lampe mit 403 Lumen bei 5 Watt sieht das Ganze dann so aus:
(5 Watt x 10 Stunden x 365 Tage)/1000 = 18,25 KWh
Sie zahlen also für die LED bei einem Strompreis von 0,22 Euro 4,02 Euro (KWh x Strompreis)

Wohl gemerkt - die Lichtausbeute ist vergleichbar.

LED 403 Lumen ergeben in unserer Beispielrechnung kosten von 4,02 Euro Strom im Jahr eine gleichwertige Glühlampe mit ca. 400 Lumen kostet 32,12 Euro Strom im Jahr.

Wir haben für Sie eine kleine Vergleichstabelle zusammengestellt die zeigt, bei wie viel Lumen der Verbrauch verschiedener Lampen liegt und wieviel Sie einsparen können, ohne Helligkeit zu verlieren.

Glühlampe (Glühbirne) und unsere LED-Spots im Vergleich: